September. Ein Historienbild von Gerhard Richter

AutorStorr, Robert
Datum2010
VerlagVerlag der Buchhandlung Walther König, Köln
DetailsSoftcover, 96 Seiten
ISBN 9783865607928
Sprache Deutsch

Der angesehene amerikanische Gelehrte und Kurator Robert Storr bietet eine maßgebliche Besprechung des Bildes September, das Richter 2005 als Reaktion auf die Anschläge auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 schuf. Er stellt die Frage nach der Bedeutung dieser kleinen, beinahe abstrakten Darstellung eines der folgenschwersten Ereignisse der jüngeren Weltgeschichte.

Storr beginnt mit einem Bericht darüber, wie es war, an diesem Tag in New York zu sein, wobei er der Rolle der Medien besondere Beachtung schenkt. Storr untersucht die geo-politischen Zusammenhänge der Anschläge und betrachtet die Folgen der Gräueltaten auf menschlicher Ebene während er durch das komplexe Netz politischer, sozialer, religiöser und kultureller Faktoren sowie den dadurch hervorgerufenen Diskurs steuert.

Neben einer aufschlussreichen Untersuchung zur Entstehung des Bildes enthält Storrs Abhandlung eine Studie über die Rolle von Terrorismus, Mord, Gewalt und Krieg in Richters Werk, von den Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg bis hin zu dem umstrittenen Bilderzyklus 18. Oktober 1977 (1988), der die Terroristen der westdeutschen Baader-Meinhof-Gruppe zum Thema hat.

September wurde im Jahr 2009 als Schenkung an das Museum of Modern Art in New York übergeben. Diese Publikation ist ein wertvoller Beitrag zum Verständnis dieser wichtigen Arbeit des weltweit bedeutenden Künstlers. Das Buch zeigt auf, wie wichtig Malerei und ihre Lesarten für eine Beschäftigung mit Geschehnissen und deren Verwicklungen in der heutigen Welt sind.

Folgendes Kunstwerk wird im Buch dargestellt, erwähnt und/oder diskutiert:

Sortieren nach